Programm-Archiv


Dezember 2023

Die erklärungsbedürftigste Erfindung des Jahres: Per Mitmach-Aktion erhobenen erklärungsbedürftigsten Erfindung des Jahres; Erklärung als experimenteller Vortrag mit offener Diskussion.

.


Oktober 2023


Sonntag den 29. Oktober 2023, 15:00 Uhr
Aus . Zeit : Klassik um Drei in der Cöthener Brennerei - LIVE - jeden letzten Sonntag im Monat: 15:00 Uhr, Brennerei Cöthen - Diesmal mit STREICH-QUARTETT D.U.R.


Ausstellung: REDUCE! mit: Ernst Petras, Gudrun Wendler, Falk Richwien, Christine Hielscher

September 2023

Sam. 09. und Son. 10. September 2023, 8:00 - 18:00 Uhr 2023:
Tag des offenen Denkmals 2023


Sam. 23. und Son. 24. September 2023, 10:00 - 19:00 Uhr 2023:
Tag der Baukultur 2023:

GEWINN UND ERHALT - MÜLLRUINE BRENNEREI CÖTHEN ALS MORAL-ÄSTHETISCHES VIADUKT?

Am Kaminfeuer bei Kaffee, Wasser, Wein, Erdnüssen und anderen Genüssen Gelegenheit zum offenen Gespräch über versteckte brandenburger Altlasten, Recycling von Müllbergen, Majestät der Zeit, Notwendigkeit der Form und Pragmatik der Nutzung u. A. mit Bauherr:in und Geschäftsführer:in der gemeinnützigen UG Aggregat66; (haftungsbeschränkt).



August 2023

Sam. 26. August 2023, 19:30 Uhr:
Szenische Lesung zu Konfutse versteht nichts von Frauen von Margarete Steffin

Herausgeberin Inge Gellert zusammen mit der Sopranistin und Komponistin Margarete Huber



Juli 2023



Sonntag den 30. Juli 2023, 15:00 Uhr:
Aus . Zeit : Klassik um Drei in der Cöthener Brennerei - LIVE - ab Juli jeden letzten Sonntag im Monat: 15:00 Uhr, Brennerei Cöthen



Juni 2023



Sam 24. Juni 2023, 19:30 Uhr: Clubabend Literatur zum ROMAN UNTERLEUTEN von Juli Zeh



MAI 2023

Sam 27. Mai 2023 ab 19:30 Uhr las der freie Künstler Robert Weber parallel zur Ausstellung: Hurra! Wir leben noch! Gedichte des in der Prignitz aufgewachsenen Pathologen, Militärarztes in zwei Weltkriegen, Arztes für Haut- und Geschlechtskrankheiten, Essayisten, Kunsttheoretikers und Dichters Gottfried Benn



April und Mai 2023



Son 30. April - Son 04. Juni 2023 AUSSTELLUNG "HURRA! HURRA! WIR LEBEN NOCH!"





2022

OKTOBER 2022

CLUBABEND LITERATUR

Am Samstag den 22. Oktober um 20:00 Uhr fand der erste Clubabend Literatur in der Brennerei Cöthen, Cöthen 66/67, 16259 Falkenberg statt.

Es ging um den Roman

KNOI

von

David Schalko

1. Aufl. erschienen 2015 im Aufbau-Verlag, Berlin; 2013 bei Jung und Jung, Salzburg und Wien.


FAZIT: Der Abend war recht gut besucht. Jedoch hatten nur 3 Pesonen das Buch wirklich gelesen. Die komplexe Struktur des Textes wurde ebenso gelobt wie getadelt. Der Roman KNOI hatte versucht, nicht nur eine Geschichte ohne Einheit der Handlung, sondern eine Geschichte ohne Einheit der Person zu schreiben. Vernichtend war vorallem das Urteil eines Gastes, der klar heraus bekannte, von diesem Autor ganz sicher kein weiteres Buch mehr zu lesen, trotz der Uneinheitlichkeit der Personen seien diese einfach zu uninteressant. Andere hielten diese Kritik für verfehlt. Schließlich ginge es im Roman KNOI um Liebe im medialen Zeitalter der schon 1000fach gesehenen und wiederholten Gesten. Es gehe eben um jedermanns und -fraus Identitätsmangel, der sich u.A. durch ein Zuviel vor der Glotze herausbilde und gerade nicht um Menschen, denen trotz Bilderüberschwemmung die Selbstbehauptung gelingt, sodass sie andere damit beeindrucken könnten, etwas Besonderes zu sein.
Für den nächsten Clubabend, einigte man sich auf einen einfacheren Text.



AUTOREN-LESUNG, Samstag, 8.Oktober 2022, 20:00 Uhr

ROLF CANTZEN und BODO DRINGENBERG, lesen aus Ihrem gemeinsamen Werk: Biere, Tiere, Anarchie - Jaroslav Hašek: mehr als Schwejk.

Zu Rolf Cantzen: Auf kulturjournalistischer Basis verfasst Rolf Cantzen in den Themenbereichen Sozialphilosophie und Literatur regelmäßig Kultursendungen für den Deutschland-Funk und den SWR. Als Schriftsteller hat er in verschiedenen Genres vom Krimi bis zur autobigoraphischen Aufarbeitung katholischen Internatslebens veröffentlicht. Typisch sind schwarzer Humor und kompromisslose Wendung.

Zu Bodo Dringenberg: Als studierter Politik-Wissenschaftler und Germanist widmet sich Dringenberg spätestens seit 2003 den verschiedensten Krimi-Varianten vom Kurzkrimi über die Erzählung zum Kriminalroman. Auffällig ist ein Faible für die Plazierung von Tatorten und Figuren in historischen, gut recherchierten Kontexten.

Zu Biere, Tiere, Anarchie - Jaroslav Hašek: mehr als Schwejk: Der Autor Jaroslav Hašek ist insbesondere bekannt durch seinen Roman "Der gute/brave Soldat Schwejk" mit dem er mittels der Einfachheit des Grundcharakters Schwejk Blödheit und Grausamkeit des Krieges und eines jeden anschaulichst entlarvt. Doch Hašek war vorallem auch selbst eine ungewöhnliche Kanaille, jenseits konventioneller Moralvorstellungen: Er fälschte Hundestammbäue, hatte eine auffällige Sprachbegabung, arbeitete für verschiedene politische Lager, wurde gleich 2x zum Tode verurteilt und trank viel. Die Biographie Hašeks von Dringenberg und Cantzen beleuchtet einen aufregenden Charakter, der bisher hinter seinem Werk im Verborgenen geblieben ist.




Tag des offenen Denkmals 2022

Samstag 10.Sept. 14:00-18:00 Uhr; Sonntag 11.Sept. 12:00-18:00 Uhr:
Mit Probelauf der Dampfmaschine und Führung
PRESSE dazu




Tag des offenen Denkmals 2021

Klassisches Cello mit Tobias Hoffmann
Cellotronics mit Kristoff Becker
PRESSE dazu




Tag des offenen Denkmals 2019

Erste Öffnung 40 Jahre nach der Schließung der Brennerei: Ausstellung "WORK AND PROGRESS" mit:
Mike MacKeldey, Malerei
Robert Weber, Malerei
McLOVLA, Fotografie
Falk Richwien, Malerei und Installation
Johanna Frohberg , Skulptur
Musik mit: Cellotronics, Kristoff Becker
PRESSE dazu